Bauantrag | Nutzungsänderung | Baugenehmigung | Bauleitung

Kreis Heinsberg

erkelenz, geilenkirchen, heinsberg, hückelhoven, übach-palenberg, wassenberg, wegberg, gangelt, selfkant, waldfeucht

Neben Beratung, Planung und Bauleitung als Gesamtleistung, bieten wir unseren Bauantragsservice im Kreis Heinsberg an.

Architekten

Grundsätzlich ist für die Errichtung, die Änderung, die Nutzungsänderung oder den Abbruch baulicher Anlagen eine Baugenehmigung erforderlich. Zur Prüfung der Genehmigungsfähigkeit eines Bauvorhabens ist ein Bauantrag bei der Bauaufsichtsbehörde zu stellen.

Baugenehmigung
Wir beraten Sie in sämtlichen Baufragen, erstellen den Bauantrag für Ihr Bauvorhaben, berechnen die Baukosten und begleiten den Genehmigungsprozess bei der zuständigen Behörde.

 

nutzungsänderung, umbau, altbausanierung, bauleiter, einfamilienhaus, wohnhaus, erkelenz, geilenkirchen, heinsberg, hückelhoven, übach-palenberg, wassenberg, wegberg, gangelt, selfkant, waldfeucht

Bauplanung

Bauplanung Architektur

Umbau | Altbausanierung

Umbau Altbausanierung

Bauleitung

Bauleiter Baugenehmigung erkelenz, geilenkirchen, heinsberg, hückelhoven, übach-palenberg, wassenberg, wegberg, gangelt, selfkant, waldfeucht

Bauantragsservice

Bauantrag Baugenehmigung erkelenz, geilenkirchen, heinsberg, hückelhoven, übach-palenberg, wassenberg, wegberg, gangelt, selfkant, waldfeucht

Nutzungsänderung

Nutzungsänderung

Bauberatung

Bauberatung Energieberatung

 

Otto-Hahn-Straße 2     52525 Heinsberg    

Tel. 02452 860 6996

 

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie eine vor Ort Bauberatung?

 

Einfach anrufen oder schreiben Sie uns eine Mail.

 

info@architekt-fuer-bauantrag.de

 

Der Kreis Heinsberg ist ein Kreis im Westen von Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Köln. Er ist der westlichste Kreis Deutschlands, der westlichste Punkt liegt in der Gemeinde Selfkant.

 

Der Kreis Heinsberg weist verschiedene Landschaften auf:

 

Der Selfkant im Westen mit seinem zentralen Unterelement Geilenkirchener Lehmplatte.

 

Anteilen an der Schwalm-Nette-Platte im nordöstlichen Kreisteil um Wegberg.

 

Die Erkelenzer Börde und das Baaler Riedelland als Teil der Jülicher Börde im Südosten.

 

Während die Erkelenzer Börde und das angrenzende Baaler Riedelland naturräumlich zur Niederrheinischen Bucht gezählt werden, gehören die übrigen Kreisteile zum Niederrheinischen Tiefland.

 

Der Norden des Kreises hat Anteil am Naturpark Maas-Schwalm-Nette, der an den auf niederländischer Seite befindlichen Nationalpark De Meinweg unmittelbar angrenzt. Im Südwesten findet sich das größere Naturschutzgebiet Teverener Heide.

 

Siehe auch: Liste der Naturschutzgebiete im Kreis Heinsberg, Liste der Landschaftsschutzgebiete im Kreis Heinsberg

 

Der Kreis Heinsberg setzt sich aus zehn Gemeinden zusammen. Sieben führen den Titel „Stadt“. Von diesen sieben sind die fünf Städte Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg (Rhld.), Hückelhoven und Wegberg Mittlere kreisangehörige Städte, da ihre Einwohnerzahlen jeweils zwischen 25.000 und 60.000 liegen.

 

Die folgende Liste zählt die zehn Gemeinden des Kreises Heinsberg alphabetisch mit amtlichen Namen auf.

 

Die Einwohnerzahlen – in Klammern – haben den Stand vom 31. Dezember 2018.[2]

 

Städte

 

Erkelenz (43.364)

 

Geilenkirchen (27.214)

 

Heinsberg (41.946)

 

Hückelhoven (39.931)

 

Übach-Palenberg (24.081)

 

Wassenberg (18.292)

 

Wegberg (28.175)

 

Gemeinden

 

Gangelt (12.446)

 

Selfkant (10.089)

 

Waldfeucht

 

Der Kreis Heinsberg hat eine Fläche von 628 Quadratkilometern. Die Kreisgrenze hat eine Länge von 171 Kilometern, fast 78 Kilometer davon sind identisch mit der deutsch-niederländischen Grenze. Mit seiner Ausdehnung von 42,8 Kilometern in west-östlicher Richtung und 32,6 Kilometern in nord-südlicher Richtung gehört der Kreis Heinsberg zu den mittelgroßen Flächenkreisen in Nordrhein-Westfalen.

 

 

 

Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Kreis_Heinsberg

 

Architekten für Kosten ein Anbau, Baugenehmigung durch Architekturbüro bei Sanierung eines Mehrfamilienhaus Umbau und Antrag auf Nutzungsänderung des Einfamilienhauses mit Bauantrag für Gebäudeaufmaß, Gaube und Dachausbau Altbau hat feuchte wände, Terrassenüberdachung überschreitet baugrenze Baugenehmigung erforferlich?, Einfamilienhaus als Bauplanungsbüro für Statik der Garage, Wintergarten oder Dachaufstockung, Altbausanierung mit Barrierefrei Zugang, behindertengerecht in Wohnhaus, Gewerbe was kostet ein einfamilienhaus wann erforderlich carport haus balkonanbau, zweiter rettungsweg, brandschutz für Wintergarten, einliegerwohnung in reihenhaus brauche ich die zustimmung Nachbar, angebot für Stellplatz Seniorenwohnheim und Kindergarten mit Pfarrhaus an Kirchenbau ohne Scheune mitÖffnung zur Doppelgarage, EnEV Sanierungsmaßnahmen KfW Förderantrag, Doppelhaushälfte eines Sachverständiger Bauschäden Überbauung der Baugrenze Bebauungsplan Grundflächenzahl geschossflächenzahl für Büro in Wohnung, Kindertagesstätte mit U3, Sachverständiger für Bauschaden feuchte Wand durch Schimmel, umbau mit Treppenanbau, Dachsanierung Flachdach und Wärmedämmung, Fassade mit Balkonsanierung, Preis Bauleiter Baugenehmigung, Bauleitung, Gaube im Satteldach neu bauen oder Neubau Mehrfamilienhaus, nachträglicher Aufzug anbauen an Wohnhaus, Einbau, Gründerzeit mit Denkmalschutz, Dachtragwerk erneuern benötige ich eine Baustatik dafür Statiker, Wintergartenanbau Umbau an Kirche mit Kindergarten und Wohnhaus der Gebäudeklassen in der Bauordnung NRW neu, Baulast notwendig für Gebäudeabschlusswand gemeinsame wand Balkonsanierung undicht, Dämmung Außenwand Dach,