Bauleitung | Bauleiter | Baugenehmigung

 

Die Bauleitung (kurz BL, gemäß HOAI auch „Objektüberwachung (Bauüberwachung oder Bauoberleitung)“) leitet eine Baustelle oder Teile einer Baustelle. Sie ist für die ordnungsgemäße Ausführung der Bauarbeiten verantwortlich. Der Begriff wird sowohl für die Bauleitung des Auftraggebers (Bauherrn) als auch für die Bauleitung des Auftragnehmers (Bauunternehmen) verwendet.

 



 

Für das Leistungsbild Gebäude und Innenräume im Sinne von § 34 HOAI (Fassung 2013) gibt es neun Leistungsphasen[1]:

 

  • LP1: Grundlagenermittlung – Hierzu zählen die der eigentlichen Planung vorgeschalteten Maßnahmen und Überlegungen, insbesondere Gespräche mit dem Auftraggeber bzw. Bauherren. Die HOAI erwähnt als sog. Grundleistungen beispielsweise „Klären der Aufgabenstellung, Beraten zum gesamten Leistungsbedarf“ und als Besondere Leistungen „Bestandsaufnahme, Standortanalyse“. Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil VII ZR 230/11 vom 21. März 2013 entschieden, dass Architekten verpflichtet sind, schon im Rahmen der Grundlagenermittlung, also im Rahmen von Leistungsphase 1 die Kostenvorstellungen des Bauherrn zu ermitteln.

 

 

Das entspricht § 3 HOAI in der Fassung von 2009[2] (wie auch vorher üblich, siehe z. B. auch § 15 der HOAI Leistungsbild Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten in der Fassung von 2002[3]). Für manche Leistungsbilder, wie z. B. die Erstellung von Flächennutzungsplänen gelten andere Leistungsphasen.

 

Die HOAI benennt den Anteil der einzelnen Leistungsphasen an der gesamten Planungsleistung in Prozent. Eine noch feinere Aufteilung der Planungsleistungen innerhalb der einzelnen Leistungsphasen wird von der HOAI nicht vorgenommen. In der Literatur finden sich diesen Angaben in Tabellenform.[4]

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsphasen_nach_HOAI

 

Bauleiter Baugenehmigung Bauleitung Baubetreuung Aachen Neubau Umbau Renovierung Sanierung